18 Nov 2009
November 18, 2009

Binding bleibt in Frankfurt

(pia, 13.11.2009) – Der unternehmerische Beschluss des Oetker-Konzerns, die Großbrauerei Radeberger am Standort Frankfurt am Main zu belassen, wurde im Frankfurter Römer als „gute und richtige Entscheidung für Frankfurt“ aufgenommen.

Oberbürgermeisterin Petra Roth und Wirtschaftsdezernent Markus Frank bekräftigen ihre Position, dass Frankfurt am Main der richtige Standort für das Traditionsunternehmen Radeberger ist: „Die Identität der Marken Henninger und Binding ist eng mit Frankfurt am Main verknüpft“, so Petra Roth.

„Die Unternehmensleitung von Radeberger hat gesehen, dass die Stadt Frankfurt sich intensiv für den Erhalt am Standort eingesetzt hat. Auf diese Unterstützung kann sich Radeberger weiterhin verlassen“, sichert die Oberbürgermeisterin zu. „Frankfurt bietet für Unternehmen und Konzerne alle Entwicklungsmöglichkeiten. Die Logistik, die Infrastruktur und insbesondere die qualifizierten Arbeitsplätze im produzierenden Gewerbe sowie im Dienstleistungsbereich dieser Stadt sind auch Garanten für die erfolgreiche Bewältigung des Strukturwandels eines Unternehmens.“

„Die Stadt Frankfurt am Main wird auch weiterhin die Verantwortlichen vor Ort dabei unterstützen, die Perspektiven am Standort Frankfurt am Main zu verbessern. Sehr gerne nehmen wir jetzt die Gespräche mit Radeberger wieder auf“, so Stadtrat Frank weiter.


Drucken