(wifoe, 12.02.2008) – 5 Millionen Euro Fördermittel stehen für vorwettbewerbliche F&E-Verbundprojekte im hessischen Clusterkonzept „Integrierte Bioindustrie“ exklusiv zur Verfügung. Diese Fördermittel für das Siegerkonzept des BMBF-Wettbewerbes „Bioindustrie 2021“ sollen zu einer gezielten Weiterentwicklung der Netzwerkstrukturen für die industrielle bzw. weiße Biotechnologie beitragen.

Wir suchen förderinteressierte Unternehmen mit innovativen Projekten der Fein- und Spezialchemie, die in die typischen Kernbereiche einer Prozesskette – Katalyse, Fermentation und Aufarbeitung – fallen. Mehr als 80 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft unterstützen das Innovationskonzept und bilden eine fruchtbare Basis für den Aufbau des Clusters.

Reichen Sie jetzt Ihre Projekte ein und profitieren Sie von der Expertise aller Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette: von der Grundlagenforschung über die Methoden- und Verfahrensentwicklung bis hin zur Produktion im Hektolitermaßstab sowie der zielgerichteten Vermarktung. Die ersten Projekte zu Naturstoffen und zu spezialisierten Biokatalysatoren sind bereits in die Förderung gebracht worden. Das Cluster ist überregional und offen für neue Partner.

Bitte reichen Sie im ersten Schritt eine Projektskizze von max. 10 Seiten Umfang ein, in der alle wesentlichen Inhalte, Ziele sowie die Beteiligten des Projektes beschrieben werden.


Drucken