(wifoe, 30.04.2010) – Bei der Frühjahrsveranstaltung des „Club Caravan“ im Restaurant Caravan in Bockenheim konnte die Wirtschaftsförderung Frankfurt die über 30 Teilnehmer mit einer prominenten Neuvorstellung erfreuen: Zum ersten Mal seit ihrer Ansiedlung in Frankfurt präsentierte sich die Repräsentanz der Sberbank Russlands durch ihren Leiter, Herrn Wladimir P. Matwejew, in einem offiziellen Rahmen. Dabei betonte der Leiter der Repräsentanz, der zuvor über 8 Jahre als Gesandter das Handels- und Wirtschaftsbüro bei der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin agierte, dass die intensive Unterstützung durch den Magistrat und die Wirtschaftsförderung die Standortentscheidung maßgeblich beeinflusst haben.

Matwejew informierte die gespannten Zuhörer über die Strategie der Sberbank in Frankfurt. Dazu gehöre neben der Marktbeobachtung und Entwicklung der politischen und ökonomischen Kontakte auch die Identifizierung von strategischen Beteiligungen. In diesem Zusammenhang ging der Repräsentant der Sberbank noch kurz auf einige Hintergründe der gescheiterten Übernahmeverhandlungen von Opel mit General Motors ein.

Als weiterer prominenter Neuzugang in der Runde nahm auch erstmals Herr Dr. Nader Maleki, Geschäftsführer der Maleki Group, an der Caravan-Runde teil und präsentierte dabei sein aktuellstes Projekt, die Global Business Week, die vom 17.-21. Mai 2010 in Frankfurt stattfindet.


Drucken