Am 18. März 2009 informiert GAMEplaces Business & Legal über Vertriebsverträge für Games.

In seinem #fa#Vortrag “Wie kommt die Box in den Handel?”#fe# befasst sich #fa#Rechtsanwalt Dr. Andreas Lober, Partner der Kanzlei Schulte Riesenkampff,#fe# mit den Themen Vertriebsrecht und Vertriebskartellrecht. Neben den wichtigsten Inhalten von Vertriebsverträgen und deren typischen Elementen erläutert er außerdem, wie sich Vertriebs- und Entwicklungsvertrag gegenseitig beeinflussen können und welche Sonderprobleme bei Vertriebsverträgen es gerade in der Computerspielebranche gibt. Gleichzeitig zeigt Dr. Lober auch die kartellrechtlichen Grenzen von Preisbindung und Exklusivität auf.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Line an Publisher und Entwickler.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung auf www.gameplaces.de erforderlich.

Termin: Mittwoch, 18.03.2009
Uhrzeit: 8:30 – 10:00 Uhr
Ort: IHK Frankfurt am Main, Konferenzraum im 2. OG
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Weiterer Veranstaltungshinweis:
GAMEplacces auf der Musikmesse am 1. April 2009, MusikBiz Stage, Halle 4.2., Raum Dimension
#la#GAMEplaces Business & Legal: “Musik im Spiel – rechtliche Rahmenbedingungen der Lizenzierung”, 9:30 bis 11:00 Uhr
#*#GAMEplaces: “Fokus Musik und Games – Auswirkungen der Medienkonvergenz”, 17:00 bis 18:00 Uhr
#le#


Drucken