(pia, 14.04.2011) – Der Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium, Steffen Saebisch, hat am Donnerstag im Übergang zwischen Terminal 1 des Flughafens und ICE-Bahnhof das HOLM-Forum eröffnet. Mit dabei waren Vertreter der Stadt Frankfurt, der Fraport AG sowie der Bundesvereinigung Logistik (BVL). In Zukunft sollen sich Hochschulen und Unternehmen das Gebäude teilen und dort gemeinsam an Projekten und neuen Produkten arbeiten.

„Mit dem ,House of Logistics & Mobility‘ (HOLM) und dem HOLM-Forum schaffen wir eine Möglichkeit, die Stärke Hessens in Logistik und Mobilität schon heute zu zeigen“, sagte Saebisch. Er betonte die Notwendigkeit, neue Lösungen für Logistik und Mobilität zu finden und nannte als wesentliche Herausforderungen demographischen Wandel und Klimaschutz. „Unser Leben und unser Wirtschaften sind untrennbar mit Logistik und Mobilität verbunden“, sagte Saebisch. Er hob hervor, dass nun Lösungen erarbeitet werden müssten: „Wir wollen Logistik und Mobilität von morgen auf den Weg bringen.“

Wirtschaftsdezernent Markus Frank ergänzte: „Bereits heute sind Logistik und Mobilität wichtige Standortfaktoren des Wirtschaftsraumes Frankfurt-Rhein-Main. Im Hinblick auf den gesellschaftlichen Wandel und die Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften kommt es darauf an, Ressourcen schonende Lösungen zu entwickeln, die unsere Wirtschaft dennoch mobil und zukunftsfähig halten.“

Im HOLM-Forum erhalten die Mitglieder des HOLM-Vereins sowie die Partnerunternehmen des HOLM die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch für Veranstaltungen kann die rund 1350 m² große Fläche, die von der HOLM GmbH vermietet wird, genutzt werden.
Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG sagte: „Effiziente Logistik ist heute hochkomplex und ohne wissenschaftliche Unterfütterung undenkbar. Mit dem HOLM entsteht eine gemeinsame Arbeitsplattform für logistische Praktiker und die Wissenschaft. Der Flughafen Frankfurt wird zum ersten Airport der Welt mit angeschlossenem Campus.“

Professor Stefan Walter, einer der Geschäftsführer der HOLM GmbH, sagte: „Wir sehen im HOLM-Forum ein wichtiges Instrument der Mitgliederbindung und der Mieterakquisition“. Auch Staatssekretär Saebisch griff diesen Aspekt auf: „Wir haben parallel zum Ausschreibungsverfahren mit der Mieterakquisition begonnen. Die Nachfrage von Unternehmen ist groß!“

Das HOLM-Forum wird betrieben von der HOLM GmbH. Die Gesellschaft wurde im vergangenen Jahr gegründet. Das Land Hessen und die Stadt Frankfurt sind Mehrheitsgesellschafter der GmbH. Die HOLM GmbH soll das „House of Logistics & Mobility“ in Frankfurt-Gateway Gardens bauen und betreiben. Für den Bau wurde unlängst das europaweite Ausschreibungsverfahren in Gang gesetzt. Im Jahr 2013 soll das HOLM fertig gestellt sein.


Drucken