pia, 10.3.2014 – Als Türöffner für Frankfurter Firmen erweist sich der Besuch von Oberbürgermeister Peter Feldmann in der Frankfurter Partnerstadt Dubai. Bei seinen Gesprächen mit Vertretern der Dubaier Stadtregierung konnte Feldmann den Kontakt zur Messe Frankfurt vermitteln. Dubai bereitet sich derzeit auf die Ausrichtung der Weltausstellung 2020 vor. “Die Messe Frankfurt hat als Organisator des deutschen Pavillons bei der Expo in Mailand große Erfahrung, für die ich die Stadt Dubai interessieren konnte”, berichtet Feldmann von seinem Gespräch mit Hussain Nasser Lootah, dem Verwaltungschef des Emirats. Die Frankfurter Messe genießt in der Golfregion einen guten Ruf. Die “Epoc Messe Frankfurt”, so der Name der Dubaier Tochtergesellschaft, ist einer der größten Messeveranstalter in den Vereinigten Arabischen Emiraten und verzeichnet starkes Wachstum in der Region. Veranstaltet werden in Dubai unter anderem die Messen Automechanika, Beautyworld und Intersec.

Interessiert zeigte sich die Dubaier Administration auch an Frankfurter Know-how in den Bereichen nachhaltige Stadtentwicklung, ökologisches Bauen und Solartechnik. Feldmann sagte zu, Kontakte zu Frankfurter Firmen und Institutionen wie Mainova und Fachhochschule herzustellen. Er lud Vertreter des Emirats ein, sich in Frankfurt über das Thema “Green City” zu informieren.

Gemeinsam mit einer Delegation aus Stadt- und Wirtschaftsvertretern besuchte der Oberbürgermeister am vergangenen Wochenende die Stadt Dubai. Das Emirat ist seit 2005 Partnerstadt der Mainmetropole. Auf dem Programm stehen unter anderem Gespräche mit Investoren, Wirtschaftsverbänden und Vertretern Frankfurter Firmen vor Ort.

Bei seinem Antrittsbesuch in Dubai traf Peter Feldmann auch Erbprinz Scheich Hamdan Al Maktoum. Diese Ehre wird im Emirat Dubai nur höchsten Staatsgästen zuteil und ist ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber der deutschen Wirtschaftsmetropole. Al Maktoum zeigte sich hochinteressiert an der Mainmetropole. “Gerne habe ich die Gelegenheit genutzt den Scheich in die Mainmetropole einzuladen”, sagte Feldmann. Besucher aus den Arabischen Staaten sind bereits heute eine der wichtigsten Touristengruppen in Frankfurt sind.

Mit Peter Feldmann in Dubai sind Stephan Siegler, Stadtverordnetenvorsteher; Lutz Raettig, Vizepräsident IHK; Thomas Feda, Geschäftsführer Tourismus und Congress GmbH; Harald Fiedler, Vorsitzender DGB ; Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Frankfurt; Eric Menges, FrankfurtRheinMain GmbH; Johannes Möller, Messe Frankfurt und Anja Obermann, Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung.


Drucken