Standort Frankfurt

Frankfurt am Main verfügt über hervorragende Standortqualitäten für Unternehmen jeder Größe. Die Stadt ist das wirtschaftliche und geografische Zentrum der Region FrankfurtRheinMain. Mit ihren mehr als 43.000 wirtschaftlich aktiven Unternehmen erwirtschaftet sie ein Viertel des Bruttoinlandsproduktes des Bundeslandes Hessen und stellt mit 650.000 Arbeitsplätzen den Jobmotor der Region dar. Auf 248 Quadratkilometern Fläche leben etwa 727.000 Menschen.

Dynamik, Stabilität und Widerstandsfähigkeit gegenüber Krisen erreicht die Stadt dabei durch eine hohe Diversität der ansässigen Unternehmen. Auch wenn vor allem durch die starke Finanzbranche bekannt, verfügt Frankfurt am Main über diverse wichtige Zielbranchen: Kreativwirtschaft, IT- und Telekommunikationsbranche, Biotechnologie und Life Sciences, Logistik und Industrie. Ein schneller und einfacher Marktzugang wird dabei durch ansässige Institutionen und Bildungseinrichtungen garantiert.

Dank ihrer exzellenten Infrastruktur ist Frankfurt am Main nicht nur sehr gut erreichbar, sondern auch sehr gut vernetzt. Binnen kürzester Zeit erreichen Sie alle europäischen oder internationalen Märkte. Der Frankfurter Flughafen ist der weltweit acht größte und befördert jährlich rund 60 Millionen Besucher in die ganze Welt. Mit den stark ausgebauten Autobahn- und Schienennetzen gilt Frankfurt am Main als eines der verkehrsstärksten Kreuze Europas. Darüberhinaus zählt Frankfurt zu den wichtigsten Datenverkehrsknotenpunkten der Welt und ist als Stadt der kurzen Wege bekannt und beliebt.

Die starke internationale Ausrichtung Frankfurts begünstigt ein hochwertiges Arbeitskräftepotenzial, das durch internationale und unternehmensnahe Bildungseinrichtungen ergänzt wird. An der Goethe-Universität lehren etwa 30% ausländische Professoren. Auch die 20 internationalen Kindergärten und 13 Schulen unterstreichen den internationalen Charakter der Stadt. Dieser wirkt sich auch auf die Vielfalt des kulturellen Lebens in der Stadt aus. Das umfangreiche internationale Kulturangebot für Jedermann, zahlreiche Möglichkeiten zur Erholung im Grünen sowie das stetig wachsende Angebot an qualitativ hochwertigem Wohnraum sorgen darüber hinaus für eine hohe Lebensqualität.

Lernen Sie die wichtigsten Wirtschaftsdaten zu Frankfurt am Main kennen. Diese werden hier regelmäßig aktualisiert und sind daher oft aktueller als das einmal im Jahr erscheinende Statistische Jahrbuch. Wir bieten Ihnen ebenso branchenbezogene Daten und umfangreiche Informationen über die Internationalen Business Communities in Frankfurt am Main.


Drucken

Aktuelle Nachrichten

[Stadt Frankfurt am Main, 28.06.2017] Unter der Führung des Frankfurter Wirtschaftsdezernenten Markus Frank nahm eine Frankfurter Delegation an der von der FrankfurtRheinMain GmbH organisierten Werbetour in die USA teil. Auf dem Programm standen neben den derzeit aktuellen Brexit Themen vor allem die Entwicklung am Fintec Standort Frankfurt und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Unternehmen und.. weiterlesen →

Der Countdown läuft! Am 22. Juni findet in Frankfurt der größte kulinarische Weltrekord statt – die Mainmetropole feiert den ersten Grünen Soße Tag. Bis zum 19. Juni – kann man sich anmelden und Codes bestellen! In zahlreichen Restaurants und auf beliebten Plätzen in der Innenstadt können sich Grüne Soße-Fans auf klassische und kreative Variationen des.. weiterlesen →

Internationale Vergleichsstudie „Global Startup Ecosystem Survey 2017“ bestätigt positive Entwicklungen am Gründerstandort Frankfurt am Main   Die Stadt Frankfurt am Main hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung in der Startup-Szene erfahren. 2017 wurde sie nun zum ersten Mal im Rahmen der Global Startup Ecosystem Survey in den Kreis der 50 besten Startup-Standorte der.. weiterlesen →

Freiskript liefert Studenten kostenlos Skripte in den Briefkasten Frankfurter Unternehmen verknüpft die Absichten von Werbekunden und Studenten Das Studium hat gerade begonnen. Die ersten Bücher füllen das Regal und die Professoren laden fleißig ihre Skripte hoch. 420 Seiten für das erste Semester in BWL, dazu noch 370 Seiten Grundlagen der Volkswirtschaft und Wahlweise 240 Seiten.. weiterlesen →

Mit dem WOLF-Zentrum aus der Wissenschaft in die Praxis Zwei junge Frankfurterinnen rollen den Markt für Lernförderung erfolgreich auf Die beiden gebürtigen Frankfurterinnen Dr. Ana Krizan und Yvonne Oschmann haben sich an der Universität in Gießen getroffen. Dort arbeiteten sie gemeinsam in einem Projekt zur Leseforschung und diskutierten regelmäßig über die Forschungsergebnisse. So auch an.. weiterlesen →