Korea

Daten + Fakten zur koreanischen Community
297 koreanische Unternehmen haben ihre Niederlassungen im IHK-Bezirk Frankfurt. Davon sind 95% im Dienstleistungsbereich tätig.Zurzeit leben im IHK-Bezirk Frankfurt 4.900 Koreaner, davon knapp 1.500 in Frankfurt. In der gesamten Region FrankfurtRheinMain sind 5.500 Koreaner ansässig.Die Zahl koreanischer Touristen hat stark zugenommen. 2014 besuchten 57.451 Koreaner die Metropole Frankfurt am Main.

Beste Verbindungen

Pro Woche stehen 19 Passagierflüge und ebenso viele Frachtverbindungen auf dem aktuellen Flugplan. Die engen Beziehungen zwischen Korea und Frankfurt haben also auch zum Aufbau einer guten Infrastruktur geführt, die stets weitere koreanische Firmen nach Frankfurt zieht.


datenfaktenDie Metropolregion FrankfurtRheinMain beheimatet die größte koreanische Business-Community Europas. Viele große koreanische Konzerne haben ihre Deutschland- und Europazentralen hierher verlegt. Von hier aus betreiben sie vor allem die Steuerung ihrer Marktaktivitäten sowie Forschung und Entwicklung. Hessen entwickelt sich regelrecht zum „Koreanischen European Headquarter”: ca. 50% der koreanischen Direktinvestitionen in Deutschland entfallen bereits auf dieses Bundesland.

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH ist der verlässliche Partner für koreanische Unternehmen sowohl in der Ansiedlungsphase als auch bei weiteren Geschäftsentwicklungen. Interessieren Sie sich für Investitions- oder Netzwerkmöglichkeiten? Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

ANSPRECHPARTNERINNEN

Polly Po-Lin Yu
Projektleiterin Asien
Telefon +49 69 2123 8548
Telefax +49 69 2129 833
polly.yu@frankfurt-business.net

Koreanisches Leben in Frankfurt

Von Jahr zu Jahr besuchen mehr koreanische Touristen die Stadt am Main. Gründe für das gute Image? Zum einen die Buchmesse 2005, auf der Korea Gastland war. Und natürlich die Fußball-WM 2006: Die koreanische Mannschaft spielte in der Frankfurter Commerzbank Arena. Auch Bum Kun Cha, der ehemalige Trainer der koreanischen Fußball-Nationalmannschaft, kennt das Stadion gut: In den 80er Jahren verdiente er sich beim Erstligisten Eintracht Frankfurt seine Sporen.

Sprachschulen und Bildung

Koreanische Schule in Frankfurt am Main e.V.
Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung, Erziehung, Völkerverständigung und Kultur. Darüber hinaus liegt der Schwerpunkt des Vereins auf der Pflege der koreanischen Kultur in Deutschland, der Erteilung von muttersprachlichem Unterricht an koreanische Kinder sowie der Erteilung von koreanischem Sprachunterricht an alle Interessenten.

Korea Erziehungsinstitut in Deutschland (KEID)
Das KEID unterstützt die koreanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Deutschland, die Informationen im Rahmen der Bildung benötigen, und möchte das Selbstbewusstsein der im Ausland lebenden Koreaner stärken. Das KEID unterstützt nationale Treffen und andere Veranstaltungen.

ISF Internationale Schule Frankfurt – Rhein – Main
Die englischsprachige ISF bietet vom Kindergarten bis zum Abitur alle Jahrgangsstufen an. Rund 150 junge Koreaner besuchen den Unterricht – das sind ca. 20 % der eingeschriebenen Schüler.

Interdisziplinäres Zentrum für Ostasienstudien (IZO) der Goethe-Universität Frankfurt
Das Interdisziplinäre Zentrum für Ostasienstudien (IZO) ist eine fächerübergreifende wissenschaftliche Einrichtung der Goethe-Universität. Ziel von Forschung und Lehre am IZO ist die Auseinandersetzung mit den modernen Kulturen und Gesellschaften Chinas, Japans, Koreas und Südostasiens sowie ihren historischen Grundlagen im Zusammenwirken der Perspektiven unterschiedlicher Fachdisziplinen.

Goethe-Universität Frankfurt am Main – Koreastudien
Die Koreastudien an der Goethe Universität Frankfurt am Main gehören zum Institut für Orientalische und Ostasiatische Philologien und sind einer der vier Studienschwerpunkte.

Kultur und mehr

Koreanischer Garten
Seit 2005 ist Frankfurt stolzer Besitzer eines Koreanischen Gartens, einem Geschenk des Gastlands Korea anlässlich der Buchmesse 2005. Der Garten ist im Stil eines traditionellen historischen Gelehrtengartens angelegt. Dort finden u. a. traditionelle Teezeremonien, Qi-Gong-Übungen, koreanischer Tanz und Ikebana-Veranstaltungen statt.

Deutsch-Koreanisches Kulturinstitut e.V. (DKKI)
c/o Herr Dr. Sung-Soo Kim
Rödelheimer Landstraße 16
60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 7721 96
Telefax: +49 (0)69 7721 96
E-Mail: kimsungsoo3@yahoo.co.kr

Grace Korean Church (Eun Hyie-Gemeinde)
c/o Pfingskirchengemeinde
Rehstraße 23a
65933 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 38997004

Koreanisches Kulturzentrum e.V.
c/o Herr Dong Pyo Park
Stuttgarter Straße 17
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 2400 6613
Telefax: +49 (0)69 2400 6614

Koreanische Netzwerke in Frankfurt

Deutsch-Asiatischer Wirtschaftskreis e.V. (DAW)

Johanna-Melber-Weg 4
60599 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 6270 0606
Telefax: +49 (0)69 6270 0611
E-Mail: daw@daw-ev.de

Der Deutsch-Asiatische Wirtschaftskreis e.V. (DAW) wurde 1995 ins Leben gerufen und hat sich seit dem zu einer der einflussreichsten Wirtschaftsclubs in Bezug auf Asien entwickelt. Er ist ein Netzwerk aus mehr als 1.900 Unternehmen und Institutionen, welches das Ziel hat, Freundschaften zwischen den Ländern Asiens und Deutschland zu vermitteln und Brücken zwischen den Kulturen zu bauen.


Deutsch-Koreanischer Wirtschaftskreis e.V. (DKW)

THE SQUAIRE
Am Flughafen
60549 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 9587 2917
Telefax: +49 (0)69 9587 6715
E-Mail: info@korea-dkw.de

Der 1980 gegründete Deutsch-Koreanische Wirtschaftskreis (DKW) e.V. ist eine bilaterale Vereinigung mit dem Ziel, wirtschaftsbezogene Kooperationen zwischen deutschen und koreanischen Unternehmen zu fördern. In dieser Zielsetzung arbeitet der DKW mit Wirtschaftsverbänden, Wissenschaft und Politik sowie an Deutschland und Korea interessierten Institutionen, insbesondere der Deutsch-Koreanischen-Industrie- und Handelskammer (Seoul/ Korea), zusammen.


Korean German Network e.V. (KGN)

c/o Euko GmbH
Trakehner Str. 7-9
60487 Frankfurt am Main
E-Mail: info@kg-network.com

Das KGN wurde gegründet, um den Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander zu fördern und ein internationales Netzwerk zwischen berufstätigen Koreanern aufzubauen. Dabei kooperiert KGN eng mit anderen Unternehmen, Organisationen und Vereinen in Korea und Deutschland.


Verein der Koreaner im Großraum Frankfurt e.V.

Münsterer Str. 29
65779 Kelkheim
Telefon: +49 (0)6173 966 8919
Telefax: +49 (0)6173 966 8922
E-Mail: yoo@onbiz.eu


Drucken

AKTUELLE NACHRICHTEN