Business Communities

Menschen aus mehr als 170 Ländern leben und arbeiten in Frankfurt am Main. Rund 20 % aller Unternehmen in der Stadt kommen aus dem Ausland. Mit ihrem Knowhow und ihren kulturellen Einflüssen bereichern sie den Standort und tragen zu einer internationalen Lebens- und Arbeitsatmosphäre bei. Dabei ist die Stadt bei aller Vielseitigkeit eine überschaubare Metropole geblieben, in der sich „Newcomer” gut orientieren können und schnell heimisch fühlen.

Das bestätigt auch die weltweite Studie “Quality of Living 2015” der Beratungsgesellschaft Mercer, die die Lebensbedingungen für Expats in 230 Städten verglichen hat. Ausschlaggebend für die Bewertung waren Kriterien wie politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte sowie Faktoren wie persönliche Sicherheit, gesundheitliche Versorgung und Bildungsangebote. In dieser Studien belegt Frankfurt den 7. Platz und liegt damit vor Paris, London, New York und Singapur.

Profitieren Sie von dieser Vielfalt. Lernen Sie die verschiedenen Communities kennen und finden Sie Informationen über wirtschaftliche Akteure, das Community-Leben und Netzwerke rund um die jeweilige Business Community.


Drucken

AKTUELLE NACHRICHTEN

Kompetenzzentrum Industrie beteiligt sich an BMWi-Projekt Das Kompetenzzentrum Industrie beteiligt sich an dem Projekt „Gesellschaftlicher Dialog zur Zukunft der Industrie“, mit dem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das „N3tzwerk Zukunft der Industrie“ zu Beginn des Jahres beauftragt hat. Der Masterplan Industrie der Stadt Frankfurt wurde als Good-Practice-Modell ausgewählt. Der „Gesellschaftliche Dialog zur Zukunft.. weiterlesen →

22 Feb 2017
Februar 22, 2017

StartupSpot Rhein-Main startet

Neue Plattform bietet Übersicht über die gesamte Startup-Szene der Region Eröffnung des StartupSpot Rhein-Main: Gestern Abend wurde in der Digitalfabrik der Deutschen Bank vor 100 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik die Startup-Plattform eingeweiht. Sie ist eine Kooperation der privaten Initiativen Rhein-Main Startups und Hamburg Startups. Die Plattform bietet erstmalig eine Übersicht und einen Echtzeit-Einblick.. weiterlesen →

Infolge des Brexit-Referendums und der Unsicherheit über die zukünftige Stellung Londons als Finanzstandort hatte die europäische Finanzmarktvereinigung AFME („Association for Financial Markets in Europe”) im Sommer 2016 eine mögliche Büroeröffnung in Frankfurt geäußert. Erste direkte Kontakte mit dem Land Hessen und Stadt Frankfurt entstanden bei der Brexit-Delegationsreise von Wirtschaftsminister Al-Wazir mit Wirtschaftsdezernent Markus Frank und.. weiterlesen →

Frankfurt, Seit 2007 findet jedes Jahr anlässlich der Aufschwung-Messe für Existenzgründer der Gründerempfang der Stadt Frankfurt am Main statt. Zirka 300 Gründer und Netzwerker der Gründerszene FrankfurtRheinMain tauschten sich am Vorabend der Messe in der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) über Erfolge, Herausforderungen des Gründens und den weiteren Ausbau der Frankfurter Gründerszene aus… weiterlesen →

Aus Anlass des chinesischen Neujahrs empfing Oberbürgermeister Peter Feldmann am 6. Februar 300 Vertreter der chinesischen Community aus der Frankfurter Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft. Gemeinsam mit dem chinesischen Generalkonsul Shunqing Wang begrüßte Feldmann die Gäste im Kaisersaal des Römers. Beide Gastgeber unterstrichen die gute Verbindung der Mainmetropole mit China und bekräftigten ihre Absicht, die.. weiterlesen →

Der global tätige Kunstharzhersteller Allnex hat sich für Frankfurt als neuen Hauptsitz entschieden. Wirtschaftsdezernent Markus Frank besuchte das Unternehmen. Mit einem Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro und rund 4.000 Mitarbeitern ist Allnex ein weltweit führender Hersteller von Kunstharzen und Lacken für die Industrie. Das Chemieunternehmen hat sich für Frankfurt als neuen Hauptsitz entschieden und.. weiterlesen →

Ab sofort sind Frankfurter Existenzgründer aus dem Jahr 2016 aufgerufen sich für den Frankfurter Gründerpreis 2017 zu bewerben! Der Preis wird seit 1999 vergeben und richtet sich an Gründer aus Frankfurt, die im vorigen Jahr gegründet haben – also in diesem Fall im Jahr 2016. Mit dem Frankfurter Gründerpreis möchte die Wirtschaftsförderung Frankfurt Existenzgründer und.. weiterlesen →

Der traditionelle Kaviar-Jahresempfang ist ein sehr erfolgreiches Format für die russische Business Communitiy in Frankfurt am Main und Umgebung. Am 9. Dezember 2016 feierte er bereits sein zehnjähriges Jubiläum. Über 400 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kultur und Gesellschaft sind der Einladung des MK Germany Verlages, des Generalkonsulates der Russischen Föderation in Frankfurt und der.. weiterlesen →

Am 8. Dezember 2016 trafen sich zahlreiche Unternehmer und Netzwerker zum Deutsch-Israelischen Business Talk, zu dem der Green Business Circle des Jüdischen Nationalfonds (JNF-KKL) und die Wirtschaftsförderung Frankfurt eingeladen hatten. Das Motto des Abends „Von Denksystemen zum Spitzenmanager“ wurde von den beiden Referenten Prof. Dr. Torsten Oltmanns, Global Marketing Director bei Roland Berger Strategy Consultants.. weiterlesen →