Business Communities

Menschen aus mehr als 170 Ländern leben und arbeiten in Frankfurt am Main. Rund 20 % aller Unternehmen in der Stadt kommen aus dem Ausland. Mit ihrem Knowhow und ihren kulturellen Einflüssen bereichern sie den Standort und tragen zu einer internationalen Lebens- und Arbeitsatmosphäre bei. Dabei ist die Stadt bei aller Vielseitigkeit eine überschaubare Metropole geblieben, in der sich „Newcomer” gut orientieren können und schnell heimisch fühlen.

Das bestätigt auch die weltweite Studie “Quality of Living 2015” der Beratungsgesellschaft Mercer, die die Lebensbedingungen für Expats in 230 Städten verglichen hat. Ausschlaggebend für die Bewertung waren Kriterien wie politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte sowie Faktoren wie persönliche Sicherheit, gesundheitliche Versorgung und Bildungsangebote. In dieser Studien belegt Frankfurt den 7. Platz und liegt damit vor Paris, London, New York und Singapur.

Profitieren Sie von dieser Vielfalt. Lernen Sie die verschiedenen Communities kennen und finden Sie Informationen über wirtschaftliche Akteure, das Community-Leben und Netzwerke rund um die jeweilige Business Community.


Drucken

AKTUELLE NACHRICHTEN

Nach dem ersten erfolgreichen Messetag auf der Mipim reiste Oberbürgermeister Peter Feldmann nach Frankreich, um sich mit hochrangigen Vertretern anderer Städte sowie Investoren zu treffen. In seiner Eröffnungsrede redete der Oberbürgermeister Klartext: „Die Städte wachsen. Die Metropolregionen wachsen und Frankfurt wächst. Die Größe der Herausforderung ist enorm: Jede Woche ziehen 300 Menschen zusätzlich in unsere.. weiterlesen →

In diesem Jahr eröffnete Stadtrat Markus Frank den Gemeinschaftsstand FrankfurtRheinMain auf der MIPIM. Wie bereits seit 21 Jahren präsentiert sich die Metropolregion gemeinsam mit ihren Standpartnern dem internationalen Investorenpublikum. Besonders stolz ist Wirtschafts-dezernent Markus Frank auf den neuen Standpartnerrekord. „21 Partner, die mit uns zusammen in Cannes den starken Wirtschaftsstandort Frankfurt RheinMain präsentieren, sind ein.. weiterlesen →

Die Festhalle in Frankfurt am Main wird am 4. April 2016 erneut zum Treffpunkt der Musik- und Live Entertainment-Wirtschaft im deutschsprachigen Raum. Bei einer Pressekonferenz im Frankfurter Live-Musik-Club Gibson präsentierten die Veranstalter am Donnerstag, 10. März, erste Details zu der Preisverleihungs-Gala. Auch dem ersten LEA-Gewinner wurde bereits die in der Veranstaltungsbranche so begehrte Trophäe überreicht… weiterlesen →

Am 15.3.2016 ist es wieder soweit: Auf der Mipim in Cannes präsentieren sich die Stadt Frankfurt am Main und die Region traditionell am Gemeinschaftsstand „FrankfurtRheinMain“. Oberbürgermeister Peter Feldmann, Stadtplanungsdezernent Olaf Cunitz und Wirtschaftsdezernent Markus Frank reisen gemeinsam als Vertreter mit der Wirtschaftsförderung zur bedeutendsten internationalen Immobilienmesse.  Ebenfalls am Gemeinschaftsstand vertreten sind 21 Partnerunternehmen aus Frankfurt.. weiterlesen →

24 Feb 2016
Februar 24, 2016

Besuch beim Multikopter-Marktführer

Nach der Ansiedlung des bedeutendsten Herstellers für unbemannte Flugsysteme, DJI, besuchte Wirtschaftsdezernent Markus Frank das Unternehmen Das chinesische Unternehmen DJI arbeitet bereits seit 2006 an sogenannten Multikoptern und Kamera-Stabilisierungssystemen. DJI ist Weltmarktführer mit einem Marktanteil von 70% – ein echter Global Player. Passend dazu gründete das Unternehmen im August 2015 seine Europazentrale in Frankfurt am.. weiterlesen →

Deutsche Bahn, Fraport, Lufthansa, RMV, operational services und HOLM veranstalten den Hackathon@HOLM Beim Hackathon@HOLM unter dem Motto „Gateway FRA“ vom 4. bis 6. März in Frankfurt am Main erarbeiten visionäre Programmierer in 36 Stunden unterschiedliche Lösungen (Apps, Websites u.a.) für digitale Reisekette und Services / Gemeinschaftsprojekt von Fraport, RMV, Deutsche Bahn, Lufthansa, operational services und.. weiterlesen →

Das Climate-KIC Accelerator Hessen, ein EU-finanziertes Intensiv-Programm, unterstützt Start-up Unternehmen im Cleantech-Bereich. Es bietet exzellente Möglichkeiten, eigene innovative umweltfreundliche Geschäftsideen zu entwickeln, schnell und professionell den Markt zu erschließen sowie Landesgrenzen zu überwinden. Bei diesen Herausforderungen werden die Teilnehmer professionell unterstützt. Sie erhalten Geld- und Sachleistungen, individuelles Coaching und Mentoring, Zugang zu nationalen und internationalen.. weiterlesen →

17 Feb 2016
Februar 17, 2016

Banking ohne Barrieren

Ideenschmiede von Kompass Frankfurt beleuchtet Möglichkeiten der Finanztechnologie Frankfurt am Main (PM). Vor welchen Herausforderungen stehen Bank- oder Versicherungskunden, deren Sehoder Hörvermögen eingeschränkt ist? Wie kann das Banking der Zukunft für alle gleichermaßen zugänglich gestaltet werden? Wie kann man Finanztechnologie unter diesen Gesichtspunkten verbessern? Diesen und anderen Fragen zum Thema Fintech gingen rund 40 Interessierte.. weiterlesen →

35 Elektroautos wurden heute Mittag auf dem Frankfurter Opernplatz im Beisein von Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr, im Rahmen des Abschlusses der „Beschaffungsinitiative der Stadt Frankfurt am Main zur Nutzung von Elektrofahrzeugen in der Stadtverwaltung“ präsentiert. Diese Fahrzeuge sind Teil einer Beschaffungsinitiative, die im letzten Jahr zur verstärkten Nutzung von.. weiterlesen →