Business Communities

Menschen aus mehr als 170 Ländern leben und arbeiten in Frankfurt am Main. Rund 20 % aller Unternehmen in der Stadt kommen aus dem Ausland. Mit ihrem Knowhow und ihren kulturellen Einflüssen bereichern sie den Standort und tragen zu einer internationalen Lebens- und Arbeitsatmosphäre bei. Dabei ist die Stadt bei aller Vielseitigkeit eine überschaubare Metropole geblieben, in der sich „Newcomer” gut orientieren können und schnell heimisch fühlen.

Das bestätigt auch die weltweite Studie “Quality of Living 2015” der Beratungsgesellschaft Mercer, die die Lebensbedingungen für Expats in 230 Städten verglichen hat. Ausschlaggebend für die Bewertung waren Kriterien wie politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte Aspekte sowie Faktoren wie persönliche Sicherheit, gesundheitliche Versorgung und Bildungsangebote. In dieser Studien belegt Frankfurt den 7. Platz und liegt damit vor Paris, London, New York und Singapur.

Profitieren Sie von dieser Vielfalt. Lernen Sie die verschiedenen Communities kennen und finden Sie Informationen über wirtschaftliche Akteure, das Community-Leben und Netzwerke rund um die jeweilige Business Community.


Drucken

AKTUELLE NACHRICHTEN

Am 15.02.2018 empfing Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker eine hochrangige Delegation aus Litauen, darunter der Wirtschaftsminister der Republik Litauen Virginijus Sinkevičius und der Botschafter der Republik Litauen in der Bundesrepublik Deutschland, seine Exzellenz Darius Jonas Semaška. Bürgermeister Uwe Becker lobte den wechselseitigen Austausch und betonte die Bedeutung der europäischen Integration: „Ich freue mich sehr, dass.. weiterlesen →

Wussten Sie schon welche Vorteile Ihnen die Gründung eines Gewerbevereins oder einer Interessengemeinschaft bringen kann? Die Schwerpunkte der Aktivitäten von Gewerbevereinen und Interessengemeinschaften liegen in der gegenseitigen Unterstützung der beteiligten Unternehmen, dem informellen Austausch der Mitglieder sowie der Herstellung von Netzwerkkontakten, gemeinschaftlichen Werbeaktionen, der Zusammenführung und Vertretung gemeinsamer Interessen, der Identifikation gemeinsamer Interessen sowie Kommunikation.. weiterlesen →

Die Region Frankfurt Rhein-Main soll sich innerhalb von fünf Jahren zum führenden FinTech-Hub in Kontinentaleuropa sowie einer international anerkannten Tech-Region entwickeln. Auf dieses gemeinsame Ziel haben sich am Donnerstag das hessische Wirtschaftsministerium, Unternehmen und Hochschulen der Region verpflichtet. Al-Wazir: „Die Entwicklung der FinTech- und Startup- Region ist auch von hohem öffentlichen Interesse. Maßnahmen wie Talententwicklung,.. weiterlesen →

Die Stadt Frankfurt am Main ist nun auch offiziell Gesellschafter bei dem Startup-Flagship Hessens und Frankfurts, an dem die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität und die Technische Universität Darmstadt bereits beteiligt sind. Wirtschaftsdezernent Markus Frank erkennt die Potenziale der FinTechs und unterstützt die Forderung nach den richtigen Rahmenbedingungen: „Eine aktive Beteiligung der politischen und wissenschaftlichen.. weiterlesen →

Zwei Runden. Eine Jury. Eine einmalige Chance. So einfach kann Wachstum sein: Mit zwei Schritten und innerhalb von sechs Wochen starten Sie in einen weltweiten Markt.   Ob lokale Delikatessen, hochwertige Musikinstrumente, einzigartige Design-Artikel oder innovative Technik-Ideen: Wenn Sie ein einzigartiges Produkt am Start haben, helfen wir Ihnen bei ersten Schritten der Globalisierung –  ein.. weiterlesen →

13 Feb 2018
Februar 13, 2018

Stadtrat Markus Frank zu Besuch bei WeWork

Am Montag, 12. Februar, besuchte Wirtschaftsdezernent Markus Frank den neuen WeWork Coworking Space in der Neuen Rothofstraße/Goetheplatz. Im Dezember vergangenen Jahres öffnete das US-Startup seine ersten Räume in der Finanzmetropole. Insgesamt bietet der Space Platz für 1200 Personen. Die Führung durch den Coworking Space wurde durch Wybo Wijnbergen (General Manager, Northern Europe) und Elisabeth Rollin.. weiterlesen →

Am Mittwoch, den 07. Februar 2018 besuchte Stadtrat Markus Frank gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, Oliver Schwebel, das Rechenzentrum Accelerated IT Service GmbH im nachhaltigen Gewerbegebiet in Fechenheim-Nord/Seckbach. Bei dem Treffen konnte sich Wirtschaftsdezernent Markus Frank von der Leistungsfähigkeit modernster Infrastruktur in Frankfurt am Main überzeugen. Der Geschäftsführer des Rechenzentrums, Ole Krieger,.. weiterlesen →

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH hat dem Magistrat der Stadt Frankfurt am Main den  5. Kreativwirtschaftsreport 2015/2016 vorgelegt. Dieser zeigt, Frankfurt am Main wies 2015 rund 36.800 Erwerbstätige in der Kreativwirtschaft aus. Damit kommen auf 1.000 Einwohner 50 Erwerbstätige aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das sind mehr als doppelt so viele kreative Köpfe wie im Landesdurchschnitt… weiterlesen →

30 Jan 2018
Januar 30, 2018

GAMEPLACES Business & Legal 2018

Am 8. Februar startet GAMEPLACES Business & Legal 2018. Im Eröffnungsvortrag ‘Die IP – Summe aller Rechte’ gibt RA Guido Hettinger einen Überblick über die medien- und urhebervertragsrechtlichen Grundlagen bei Multimedia-Produktionen. Für Multimedia-Produktionen, beispielsweise Games, Apps aber auch Filme, werden zahlreiche Werke und Leistungen von Mitarbeitern oder auch Dritten zu einem neuen Endprodukt verarbeitet. Nicht.. weiterlesen →