27 Feb 2008
Februar 27, 2008

Verkaufsoffene Sonntage 2008

(pia, 27.02.2008) – Seit November 2006 ist das neue Hessische Ladenöffnungsgesetz nun in Kraft. Zeit für den Einzelhandel, eine erste Bilanz zu ziehen. Stadtrat Lutz Sikorski hat deshalb Vertreterinnen und Vertreter des Einzelhandels sowie aus Verbänden und Interessengemeinschaften der Stadtteile zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. “Es wurde deutlich, dass für alle Beteiligten eine dringende Notwendigkeit besteht, frühzeitige Planungssicherheit herzustellen”, so der Stadtrat, der mit den Beteiligten die verkaufsoffenen Sonntage dieses Jahres festgelegt hat.

#fa#Die Geschäfte werden ihre Türen in ganz Frankfurt an folgenden Sonntagen öffnen können:

#la#”Frühling für Frankfurt” am 6. April 2008,
#*#”Oldtimer-City” am 7. September 2008 und
#*#”Welcome Winter” am 2. November 2008.
#le##fe#
“Ich bin froh über den offenen und konstruktiven Gesprächsverlauf, der eine schnelle Terminfestlegung ermöglicht hat”, bedankt sich Stadtrat Sikorski bei den Einzelhandelsvertretern, mit denen er sich am 22. Februar 2008getroffen hatte.

Ein vierter verkaufsoffener Sonntag ist für den 28. September ins Auge gefasst; hier sollen die Gewerbevereine in den Stadtteilen die Möglichkeit bekommen, sich mit ihren Serviceleistungen und besonderen Angeboten in den Stadtteilen zu präsentieren. “Ich bin zuversichtlich, dass es den Stadtteilen in diesem Jahr gelingen wird, ein überzeugendes Konzept auf die Beine zu stellen”, so Sikorski: “Um diesem besonderen Anlass gerecht zu werden, würde die Innenstadt dann von der Sonntagsöffnung ausgenommen werden.”


Drucken