24 Jan 2011
Januar 24, 2011

Was Kreativunternehmer wissen sollten

(pia) Welche kreativen Jungunternehmer kennen das nicht: Sie haben eine tolle Geschäftsidee und wollen diese mit einer eigenen Firma umsetzen. Doch der Weg in eine erfolgreiche Selbständigkeit wirft oft viele Fragen auf. Die neue Veranstaltungsreihe “[MAINRAUM] – Wissen für Kreativunternehmer” hilft Gründern und Jungunternehmern in Frankfurt, diese Fragen für sich zu beantworten und sie in
ihrem unternehmerischen Handeln zu unterstützen.

Unternehmensfinanzierung, Vertragsgestaltung mit Partnern und Kunden, Schutz von geistigen Eigentum, Fragen zur Künstlersozialkasse (KSK) bis hin zur Altersvorsorge sind Gegenstand der Reihe sein, bei denen die eingeladenen Experten nicht nur referieren, sondern den Teilnehmern auch Rede und Antwort stehen.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich nicht ausschließlich an Jungunternehmer; auch etablierte Unternehmslenker sind willkommen, ihre Kenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen. Die Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 2. Februar, widmet sich der Wahl der korrekten Rechtsform „GbR, GmbH, Ltd. oder AG? Welche Gesellschaftsform ist die richtige für mich?“. Claus Möbius, Geschäftsführer der MTS Moenus Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft, weiß, dass die Wahl der richtigen Gesellschaftsform eine der wichtigsten Entscheidungen bei der Gründung eines Unternehmens ist und sich auch auf das Privatleben auswirken kann. Der renommierte Steuerberater wird die einzelnen Rechtsformen vorstellen und dabei auf die jeweiligen Vor- und Nachteile aus Sicht von Kreativunternehmen eingehen. Die Veranstaltung findet von 18 bis 20 Uhr im “[MAINRAUM]” in der Ostbahnhofstraße 15 statt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Unter dem Link im rechten Kasten können sich Interessierte anmelden

Die Informationsreihe, die künftig alle sechs bis acht Wochen im “[MAINRAUM] – Gründerhaus Kreativwirtschaft” in der Ostbahnhofstraße 15 stattfindet, wird vom Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH in Zusammenarbeit mit dem [MAINRAUM] – Fachbeirat bestehend aus den Branchenverbänden DDC e.V., gamearea-FRM e.V., Vereinigung der Hessischen Filmwirtschaft und VUT Mitte realisiert und bildet speziell die Themen ab, die für Kreativschaffende relevant sind.


Drucken