Wirtschaftsförderung Frankfurt begleitet Projektumsetzung Frankfurt am Main, 19. Dezember. Um den Strukturwandel hin zu biobasierten Stoffkreisläufen nachhaltig voranzutreiben und zu einer bioökonomischen Wertschöpfung beizutragen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Innovationsraum Bioökonomie im Ballungsraum (BioBall) in den kommenden Jahren mit bis zu 20 Millionen Euro. BioBall ist einer von vier deutschlandweit geförderten.. weiterlesen →

Entscheidung für Qualifizierung und Profilierung des Industrie- und Gewerbestandorts getroffen Frankfurt am Main, 19.12.2019. Der Spezialchemiekonzern Clariant hat seinen Standort in Frankfurt-Griesheim an den Berliner Immobilienentwickler BEOS verpachtet. Im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrags, der am 01.01.2020 in Kraft treten soll und eine Dauer von 99 Jahren hat, wird BEOS das Grundstück eigenständig entwickeln und für die.. weiterlesen →

Am Dienstag, den 26. November 2019, begrüßten Wirtschaftsdezernent Markus Frank und IHK-Präsident Ulrich Caspar rund 190 Gäste zum diesjährigen Frankfurter Industrieabend im Römer. In seiner Begrüßung betonte Wirtschaftsdezernent Frank die zentrale Bedeutung der Industrie für Frankfurt am Main: „Seit über 150 Jahren ist die Industrie eng mit der Stadt Frankfurt am Main verbunden und ist.. weiterlesen →

Bei seinem Besuch der Siemens-Niederlassung Frankfurt am Main informierte sich Wirtschaftsdezernent Markus Frank über die aktuellen Standortentwicklungen und den geplanten Neubau in Gateway Gardens. Der Technologiekonzern plant bis 2022 einen Neubau im Stadtteil Gateway Gardens in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Frankfurt am Main. Siemens plant auf dem rund 6.500 qm großen Grundstück die Errichtung einer.. weiterlesen →

Am 02. September lud die Stadt Frankfurt am Main mit der Wirtschaftsförderung zum 10. Abend der Kommunikation. Zum diesjährigen „Abend der Kommunikation“ kamen rund 150 Kreativwirtschaffende und Wirtschaftsvertreter auf einem ehemaligen Industrieareal in Heddernheim zusammen. Die ca.  12.000 qm große Fläche mit einer zentralen Eventhalle, die jetzt auf vielfältige Weise als Heddernheimer Höfe genutzt werden,.. weiterlesen →

Nach monatelangen Vorbereitungen der Gewerbevereine, unterstützt von der Wirtschaftsförderung Frankfurt, geht es am kommenden Wochenende los: am 7. und 8. September startet in Oberrad die neuartige Gewerbeschau mit umfangreichem Begleitprogramm im Rahmen von „Frankfurt am Start“ und am 21.und 22. September freut   sich Rödelheim auf diese Premiere. Wirtschaftsdezernent Markus Frank, der beide Veranstaltungen offiziell eröffnen.. weiterlesen →

Bis zum 30.06.2019 können sich innovative Cleantech-Startups beim Ideenwettbewerb ClimateLaunchpad bewerben. Beiträge hierfür können beispielsweise aus den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Ernährung und Landwirtschaft, Wasser, Verkehr oder Industrietechnik kommen. Das Programm ist Teil des Entrepreneurship-Angebots des EIT Climate-KIC, dem Innovationsprogramm der Europäischen Union für den Klimawandel. Ziel ist die Förderung von Green Business Ideas –.. weiterlesen →

Die Wirtschaftsförderung ruft zur Bewerbung für den Frankfurter Gründerpreis 2019 auf. Gründer und Startups, die im Jahr 2018 ihr Unternehmen im Frankfurter Stadtgebiet gegründet haben, oder früher gegründet, aber 2018 mit dem eigentlichen Kundengeschäft begonnen haben, können sich bis zum 28. Februar 2019 bewerben. Der Wettbewerb ist offen für alle Branchen. „Ob Handwerk, IT-Startup, Kreativwirtschaft,.. weiterlesen →

Frankfurt am Main Vom 6. bis 7. Dezember 2018 fand die 18. EUROFORUM-Jahrestagung Chemie- und Industrieparks erstmals in Kooperation mit der Stadt Frankfurt am Main im Plenarsaal des Frankfurter Römers statt. Mit rund 70 Geschäftsführern, Mitgliedern der Geschäftsleitung, Bereichs- und Abteilungsleitern sowie leitenden Mitarbeitern von Chemie-Unternehmen, Chemieparkbetreibern und in Chemieparks ansässigen Standortgesellschaften aus ganz Deutschland.. weiterlesen →

Frankfurt am Main, 6. Dezember 2018 Die Bedeutung der Industrie für die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist weiterhin ungebrochen: Im Verarbeitenden Gewerbe finden etwa 380.000 Menschen einen Arbeitsplatz, das Netzwerk Industrie – die Industrie gemeinsam mit ihren Dienstleistern – beschäftigt sogar über 1,1 Millionen Menschen. Rund 50 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sind somit Teil dieser für das.. weiterlesen →