Auf der Außenterrasse der am Wochenende zuvor neu eröffneten Pop-up Eventlocation „Massif Central“ diskutierten am Montagabend Politik, Wirtschaft und Kreative zum Thema Kultur- und Kreativwirtschaft in Frankfurt am Main. Vor ein paar Monaten war das vierstöckige Haus in der Eschersheimer Landstraße noch eine leerstehende, alte Druckerei. Seit dieser Woche wird das „Massif Central“ als Café,.. weiterlesen →

Am 20. April 2021 wurde vom Cluster der Kreativwirtschaft Hessen (CLUK) e.V. das Manifest mit der Forderung eines House of Creativity & Innovation vorgelegt. „Das Manifest unterstütze ich voll und ganz“, so Wirtschaftsdezernent Markus Frank. „Ich bin überzeugt, dass unsere Kreativwirtschaft als Zukunftsbranche ein wertvoller Wegweiser aus der Krise sein kann. Damit Kreativität sich jedoch.. weiterlesen →

Wirtschaftsförderung Frankfurt organisiert die Teilnahme von Frankfurter Unternehmen an der am schnellsten wachsenden Tech-Konferenz Nordamerikas Seit 2015 bringt die Konferenz COLLISON führende Tech-Unternehmen und Top-Medien zusammen, um über digitale Trends und die Herausforderungen der aktuellen Zeit diskutieren. Mit inzwischen über 40.000 Teilnehmern ist die COLLISON einer der wichtigsten Technologie-Marktplätze Nordamerikas und die mit Stars besetzten.. weiterlesen →

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt führte im Februar über 1.000 proaktive Gespräche mit Frankfurter Betrieben zu den Auswirkungen der Corona-Krise. Das Ergebnis: ein gemischtes Bild. Existenzängste herrschen weiter vor, aber es gibt auch Krisengewinner Die Corona-Krise greift seit März 2020 mit massiven Auswirkungen auf das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben um sich. Davon ist auch der Standort Frankfurt.. weiterlesen →

Wirtschaftsdezernent Markus Frank und Wirtschaftsförderung Frankfurt stellen zusammen mit Autoren von der Frankfurt University of Applied Sciences, dem Zukunftsinstitut und dem Zurich Centre for Creative Economies den Masterplan Kreativwirtschaft Frankfurt 2021-2026 vor In einer digitalen Präsentation veröffentlichte Stadtrat Markus Frank heute gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt und den beteiligten Autorinnen und Autoren Prof. Dr. Janna.. weiterlesen →

Es war kein Zufall, dass der Frankfurter Krisenstab Wirtschaft & Corona unter der Federführung des Wirtschaftsdezernenten Markus Frank an diesem Montag statt wie ansonsten üblich an einem Freitag tagte. Am Morgen hatten die Messe Frankfurt, die Landesregierung Hessen, die Frankfurter Stadtregierung und die verantwortliche Premium Group bekannt gegeben, dass die international renommierte Berlin Fashion Week.. weiterlesen →

Sommer 2021 ist der Kick-Off für die Frankfurt Fashion Week. Dafür haben sich der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände – die Messe Frankfurt – und der Veranstalter Europas größter Modemesse – die Premium Group – als Initiatoren sowie die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen als Host zusammengeschlossen. Gemeinsam.. weiterlesen →

Wirtschaftsförderung Frankfurt wird mit Erarbeitung beauftragt Auch wenn COVID-19-Pandemie nicht nur die gesamte Volkswirtschaft aus den Fugen geworfen, sondern insbesondere auch die Kultur- und Kreativwirtschaft ins Mark getroffen hat, so dass das kulturelle Leben bis auf wenige digitale Ausnahmen, zum Erliegen gekommen ist, richtet die Stadt Frankfurt schon den Blick auf die Zeit „nach Corona“… weiterlesen →

Solorrow, Inaska, Gabelstapler Gratzer und MagnoTherm Solutions sind Sieger in den Kategorien Innovative Geschäftsidee, Gesellschaftliche Wirkung, Zukunftsfähige Nachfolge und Gründungen aus der Hochschule „Bei der Zahl gewerblicher Gründungen liegt Hessen deutschlandweit auf dem dritten Platz, dank mutiger Unternehmerinnen und Unternehmer, die eine Geschäftsidee haben und bereit sind, ein Risiko einzugehen“, sagte Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister.. weiterlesen →

Im Mittelpunkt des ersten Wirtschaftstages in diesem Jahr stand der Stadtteil Nordend. Wirtschaftsdezernent Markus Frank besuchte mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt, Vertretern der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, der Industrie- und Handelskammer, dem Straßenverkehrsamt, Amt für Straßenbau und Erschließung, des Ortsbeirats sowie der Stabsstelle Sauberes Frankfurt, insgesamt sechs Unternehmen, die ihren Sitz in Frankfurt Nordend haben. Ziel war ein.. weiterlesen →