Juni, 2019

19Jun - 20Jun 1912:00Jun 20CRAFTAKT 2019 – Die Konferenz für Innovation, Design und Startups – der Katalysator und Impulsgeber einer neuen Form von Wirtschaft zwischen Makern, Manufakturen & Mittelstand12:00 - 1:00 (20) Gwinnerstraße 42, 60380 Frankfurt am MainTATCRAFTZielbranche:BranchenübergreifendKreativwirtschaft

Veranstaltungsdetails

Die alle Branchen umfassende digitale Transformation verändert die Geschäftswelt in allen Belangen: Gefordert sind erhöhte Flexibilität, Kooperationsbereitschaft und höhere Entwicklungs-geschwindigkeiten bei neuen Geschäftsmodellen.

Diese rasanten Veränderungen enthebeln zeitliche und räumliche Limitierungen – gleichsam wirken sie wie ein Katalysator und wirken entfesselnd für den Maker Spirit.

Am Puls der Zeit: Der Makerspace „tatcraft“ – einer der führenden Innovation-Hubs in Deutschland – bietet ein spannendes, maßgeschneidertes und praxisorientiertes Format für produzierende innovatives Start-ups an, die an den gestellten Herausforderungen unserer Zeit wachsen und so ein neues Level erreichen wollen. Das vom Wirtschaftsdezernat der Stadt Frankfurt am Main initiierte und in Zusammenarbeit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie veranstaltet Projekt „craftact“ lädt unter dem Motto „WELCOME TO THE AGE OF FEARLESS“ ein zum Mit- und Neudenken, zum Entdecken, Forschen und Ausprobieren, scannt die Verbindungen zwischen Branchen, zwischen Technik und Design, aber auch zwischen physischen und digitalen Produkten.  Alles was es braucht, um die nächste Stufe zu erklimmen.

Das als urban Hotspot im Nachhaltigen Gewerbegebiet beheimatete Makerspace „tatcraft“ startet das kreative Projekt „craftact“ am 19. Juni mit einer hochkarätig besetzten Konferenz im Stile einer „Me Convention“ für fertigende Hardware Start-ups aus dem Industrie- und Handwerksbereich und für alle interessierten klugen und kreativen Köpfe, die sich mit intelligenter Fertigung mit Technikbezug beschäftigen.

Wirtschaftsdezernent Markus Frank, der die Konferenz um 14 Uhr eröffnet, freut sich: „Die ganze Entwicklung von „tatcraft“ und nun das gemeinsame Projekt „craftact“ – das klingt wie eine Story aus Silicon Valley. Aber der Samen wurde gesät im Inkubator „MainRaum“, dem kreativen Gründerzentrum der Stadt Frankfurt am Main. Wir waren damals Vorreiter und mutig in der Förderung der etwas anderen Existenzgründungen und Fabian Winopal und Tim Fleischer führen diese Tradition fort – da haben wir sehr gerne geholfen“, so der Stadtrat.

Über die Veranstaltung hinaus dient das Projekt „craftakt“ als Accelerator Plattform für innovative Startups in den Bereichen Hardware, Produkt (Design), Internet of Things und HighTech Entwicklung. Die gezielte pragmatische Förderung rund um das Unternehmertum, Finanzierung, Produktion und öffentlichkeitswirksamer Platzierung richtet sich an innovative Produktionsunternehmen im Bereich der Existenzgründungen.

Das Programm wird nach der Veranstaltung bekannt gegeben. Bereits jetzt können sich interessierte Startups über die „craftakt“-Website für eine der 40 von Tatcraft gesponserten Mitgliedschaften bewerben. Projekte können kostenlos eingereicht werden. Zusätzlich erhalten die ausgewählten Start-Ups die Chance auf Prototype-Fabrication-Förderungen im Gesamtwert von 15.000,00 EUR.

Anmeldung und Bewerbung für die Tatcraft Mitgliedschaften unter:

www.craftakt.de

 

Alle Daten in der Übersicht:

was: Craftakt 2019

wann: 19.06.2019

Konferenz-Opening: 14 Uhr mit Wirtschaftsdezernent Markus Frank
wo: Tatcraft Makerspace (Gwinnerstr. 42, 60388 Frankfurt)

Alle Informationen unter www.craftakt.de

Journalisten akkreditieren sich bitte bei sinan@tatcraft.de

 

 

Zeit

19 (Mittwoch) 12:00 - 20 (Donnerstag) 1:00

Veranstaltungsort

TATCRAFT

Gwinnerstraße 42, 60380 Frankfurt am Main

Veranstaltung organisiert durch

TATCRAFT